Im „Flipped Learning“ (auch „Flipped Classroom“ oder „Inverted Classroom“) werden die Aktivitäten, die herkömmlich im Unterricht und in den Hausaufgaben verankert sind, umgedreht (also „geflipped“). Dabei geht man davon aus, dass im herkömmlichen Lerntrott im Unterricht eine Sache erklärt wird, die dann in den Hausaufgaben eingeübt und gefestigt wird.
Wenn dies nun „geflipped“ wird, dann eignen sich die Lernenden in einer vorbereitenden Hausaufgabe den Lernstoff selbst an (z.B. dadurch, dass ein Video bereitgestellt wird), so dass im Unterricht Zeit für Fragen, Vertiefungen und Reflexion des gelernten ist.

<ul>
<li><strong>Literatur-Tipp:</strong><br>
<a href=“http://flipyourclass.christian-spannagel.de/2018/10/unsere-publikation-ist-nun-auch-online-verfuegbar/“ target=“_blank“>http://flipyourclass.christian-spannagel.de/2018/10/unsere-publikation-ist-nun-auch-online-verfuegbar/</a></li>
</ul>

Was ist „Flipped Learning“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.